guten morgen, neues jahr!

die lagune erwacht, noch bevor die sonne aufgeht. tavira/ostalgarve 1.1.2019

2 Kommentare zu „guten morgen, neues jahr!

  1. Moin, ihr zwei Lieben,
    ich wusste gar nicht, daß ihr auf Tour seid, Hertha teilte mir das vor wenigen Tagen mit. Ihr macht da was ziemlich schlaues, glaube ich. Ihr seid -wenn ich dieses ausgelutschte Wort gebrauchen darf- einfach total achtsam. Habe noch nicht jeden Artikel eures „blöggchens“ *lach* gelesen, ich finde es aber spannend, daß ihr euch treiben lassen könnt. Denn es ist tatsächlich so, daß der Weg das Ziel ist. Das Ziel ist die Reise, die Veränderung. Ein erreichtes Ziel ist kurz, schnell, sofort braucht es dann ein neues Ziel. Nein, viel wichtiger ist es, was man, wie, warum, wann, mitwem macht, um dieses Ziel zu erreichen.

    Dies in Kombination mit einem minimalistischem Leben in einem Camper erdet einen so dermaßen und man wird auf die essentiellen Fragen zurückgeworfen, das muß eine wahre Freude sein, sich dieser Herausforderungen stellen zu können/müssen. Diese Reise wird euer gesamtes Leben (positiv) beinflussen, man lernt, was schön und wichtig ist, man lernt: was man will, was man kann, wie Dinge möglich sind, wo man selbst eigentlich steht. Dies in Kombination mit großartiger, nasser, kalter, warmer Natur und den tausend kleinen und großen Begegnungen fremder Menschen… zu spüren/erfahren was uns Menschen eint oder trennt, über alle Kulturen… man, ich bin voll neidisch *lach*.

    Ihr seid sehr schlau und mutig, sich auf dieses Abenteuer einzulassen. Ich selbst warte darauf, daß meine Mädels flügge werden und spiele auch mit dem Gedanken dann was mobiles in die Hand zu nehmen und durch die Welt zu reisen. Aber das hat noch ein paar Jahre Zeit, wenn auch der Gedanke immer attraktiver wird, je mehr Zeit verstreicht ;-).
    Ich wünsche euch, daß ihr gut miteinander klarkommt, so eng (zeitlich&räumlich) ist gewiss nicht immer einfach, oder?

    Freue mich auf weitere Blogeinträge …. aber…. arbeitet nicht für den Blog…. Nutzt den Blog ohne eine Verpflichtung zu empfinden. Internet/Online katapultiert so schnell auf dem Hier&Jetzt heraus 😉

    Ganz liebe Grüße von Ilkas Cousin Henning.

    1. moin henning, lieben dank für deine ausführliche rückmeldung! schön zu lesen, dass du dich so begeistern kannst für unsere art, unterwegs zu sein – klingt ja wirklich so, als dürften nicht mehr allzu viele jahre ins land gehen, bis du dich selbst auf große reise machst 😉
      dank dir auch für deine guten wünsche! stimmt, ist nicht immer einfach 24/7 auf so engem raum miteinander… wir haben inzwischen gelernt, dass wir auf anderen ebenen für ‚weite‘ sorgen müssen, damit es nicht zusätzlich ‚eng‘ wird: langsamer unterwegs sein, stressfaktoren reduzieren und all sowas (ich meine, unter „vom reisetempo und lebensrhythmus“ haben wir dazu was geschrieben). sehr spannend, sich selbst und die andere da noch besser kennen zu lernen.
      das schreiben für’s blöggchen macht uns zunehmend großen spaß und hilft auch dabei, das erlebte zu verarbeiten. auf diese weise bringt es uns sogar wieder ins hier&jetzt zurück, wenn das seelchen noch irgendwo unterwegs hängen geblieben ist… wir freuen uns, dass du uns begleitest und bestimmt lernen wir beide uns auch mal persönlich kennen, wenn wir mal wieder in deutschland vorbeischauen.
      viele grüße mit atlantikbrise in den hohen norden, pia (&ilka)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.