Gemüsepotpourri a la champ

Hier unser gerettetes Gemüse vom Acker.

Dieses Gemüse erfreut uns besonders, denn für einen schmackhaften Eintopf haben wir es frisch vom Acker gerettet! Da ich mich mit den Gepflogenheiten in Erwerbsgärtnereien auskenne und einen Gemüsecheckblick habe, erspähten meine Augen bei unserer Fahrradspritztour mitten auf dem abgeernteten Feld eine unglaubliche Masse von weggeworfenem Gemüse. Für die Gärtnerei eine unrelevante Menge an nicht verkäuflicher Ware, zum Teil auch nur die äußeren geputzten Kohlblätter, die zum Erfrieren und Unterpflügen auf den Acker geschmissen wurden. Für uns war es jedoch ein Gemüseparadies! Möhren, Sellerie, Pastinaken, Blätter vom Wirsing und ein Superschmelz (großer Kohlrabi) lagen uns zu Füssen. Wir haben gerettet, was in einen Topf passt und freuten uns riesig über die Möglichkeit, Geld zu sparen und vor allem etwas gegen die Lebensmittelverschwendung zu tun. Das Gemüse hätte von der Gärtnerei verschenkt werden können, aber das rentiert sich nicht im kapitalistischen System, nicht mal in einer ökologischen Gemüsegärtnerei. Das liegt daran, dass die Arbeitskraft gleich teuer ist, ob das Gemüse verkauft oder verschenkt wird. Und so ‚lohnt‘ es sich nicht, das ’schlechte‘ Gemüse überhaupt vom Acker zu holen.

Zur Lebensmittelverschwendung haben sich schon viele Menschen in Deutschland und der Welt Gedanken gemacht, viele tolle Projekte ins Leben gerufen und sich untereinander vernetzt. Interessiert Dich das mehr, finde unter foodsharing, ugly food oder ugly fruits und Raphael Fellmer mehr im Netz.

Pia und ich waren erstmal überglücklich mit unserem kleinen Fang und machten uns gleich ans Kochen.

Es war köstlich, vor allem bei dem kalten Wetter!

Ein Kommentar zu „Gemüsepotpourri a la champ

  1. Hey Mädels
    Schön wieder mal von Euch zu hören Ist doch Klasse was so ein überholtes Bulli- Herz alles bewirkt Was lange währt wird nach 12 Tagen super gut
    Ich wünsch Euch auf jeden Fall eine gute reibungslose Weiterreise ( Meine Tochter Lena-Ihr erinnert Euch- sitzt zur Zeit in England fest Ihr “ Dicker “ hat die Flügel gestreckt der macht Momentan gar nichts mehr mal sehen wies weiter geht ) Euch wünsch ich auf jeden Fall alles gute laßt mal wieder von Euch hören Ganz liebe Grüße
    Joachim ( Papa-Lena)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.