bullileben

der alltag auf rollenden 7qm unterscheidet sich ziemlich von dem in einer wohnung und hält auch herausforderungen bereit. nach den ersten 4 monaten im bulli hatten wir uns so langsam akklimatisiert und geben euch unter dieser rubrik einen einblick in unseren alltag. hochglanzpoliertes vanlife im gelbfilter á la instagram wird hier nicht geboten: wir möchten viel lieber unser schnödes, ganz alltägliches bullileben abbilden – lassen aber auch die hochglanzmomente nicht aus.

so haben wir unter bullilieben ausgeführt, was wir am bullileben lieben und verlinken weitere berichte zu unserem reisealltag unter den bildern in dieser rubrik.
wir sammeln diese momentaufnahmen hier einfach unsortiert und fortlaufend, die neuesten oben. eigentlich ist die chronologie nicht wichtig, wer trotzdem von anfang an schauen möchte, scrollt ganz nach unten. viel spaß!

einblicke in unseren alltag unterwegs:

aus versehen unter‘m storchennest geparkt! die beiden hatten sich zwischen großen fischteichen niedergelassen und waren dort genüßlich am jagen. wir haben sie nach einer mittagspause wieder in ruhe gelassen. rhone-alpen, april 2019

fotoshooting inmitten wilder lilien zwischen pyrenäen und cevennen, april 2019

hatten schon vergessen, dass in den spanischen waschsalons automatisch weichspüler zugefügt wird – viel zu krass für uns ökonasen. da freuen wir uns sehr über solche plätzchen, an denen es möglich ist, die wäsche ausduften zu lassen. hier mit herber bergkräuternote, aragonien april 2019

kaffeekränzchen aus dem omnia-campingbackofen an einem gewittrigen sonntag bei monsanto im osten portugals, ende märz 2019. hierbei haben wir einen neuen blogeintrag ausgebrütet 🐣.

fast jede hunderunde woanders – spannend für zino 🐩, hier bei monsanto/ostportuga im märz 2019

hängematte geht nicht immer, aber wenn es die passenden bäume gibt, so gerne! alentejo, märz 2019

gastank alle = outdoormorgenkaffee auf dem ersatzkocher ☕️ alentejo, märz 2019

tolles plätzchen gefunden, bulli aufgebockt, hund raus gelassen, feierabendbierchen im sonnenuntergang. alentejo, märz 2019

dehnübungen mit ausblick, algarve, märz 2019

outdoor-duschen an der westlichen algarve, frühjahr 2019

… morgens um halb 11 ist unsre welt noch ganz friedlich 😉

… regentag – auch mal so richtig gemütlich, wenn es so selten regnet wie hier an der algarve. feb‘19

… der schalter am wasserhahn war defekt, improvisierten schalter eingebaut und nun haben wir unsere langersehnte fußpumpe: hände frei beim betätigen, sehr wassersparend!

… windiger, sonniger, straßenabgewandter platz am meer – perfekt, um wollwäsche trocknen zu lassen. luz/algarve, feb’19

wir müssen unser zuhause immer mal wieder in fachkundige mechanikerhände geben – und wohnen dann solange in bzw. vor der autowerkstatt. die ganze geschichte zu diesem picknick ist nachzulesen unter ausgebremst 🚐 . jan’19

…damit das ladekabel zum usb-stecker an der versorgerbatterie unter’m fahrersitz reicht, hängt ilka aus dem hochbett, um was am handy zu schauen.
… zeit, den tag ganz in ruhe und nach unserer façon zu beginnen: hunderunde im sonnenaufgang, kaffee mit ausblick im bett, vielleicht bißchen yoga, frischmachen und dann unser liebstes spätstück 🥣 an unserem derzeitigen lieblingsplatz geht das sogar mit stühlen vor dem bulli! lagune vor tavira/ostalgarve, neujahr 2019
…irgendwas is immer: seit ein paar tagen streikt die elektrische wasserpumpe (wahrscheinlich
der schalter kaputt) und unser wassertank ist somit unbrauchbar. daher hantieren wir jetzt mit
plastikkanistern – so gar nicht unser ding! wartung, reparaturen, pflege, improvisation ist eine
daueraufgabe im camper – genau wie in jeder wohnung/ jedem haus. algarve, silvester 2018/19
… auch mal krank sein. und dann am besten einen ruhigen campingplatz finden mit heißer dusche und solchen annehmlichkeiten. und weihnachtsmannmedizin! algarve, weihnachten 2018
… nachhause telefonieren! ab und an mal ein ‚richtiges‘ telefonat macht freude. ostalgarve, weihnachten 2018
… selber scheren! alle 3-4 monate ist der pudel dran, hier beim übergang in wärmere temperaturen richtung süden portugals bin ich an der reihe, ilka ist die friseurmeisterin. das schurgerät läuft mit 220V, dazu müssen wir ans netz auf einem womo- oder campingplatz. hier am albufeira-de-odivelas, dez‘18
… überall anhalten und pausieren zu können, auch bei miesem wetter wunderbar gemütlich! hier im norden portugals an der n2 im dez’18. (siehe auch portugals „route 66“)
… haushalten auf engstem raum. dank des ausgeklügelten westfalia-ausbaus mit multifunktionalem küchenblock geht das besser als gedacht. sofern wir es schaffen, nach benutzung möglichst gleich alles wieder zu verräumen, sonst bricht schnell chaos aus. die abtropffläche kann hochgeklappt und in den deckel des küchenblocks eingeklickt werden, darunter befinden sich 2 gaskochstellen.
… lpg tanken. nicht als fahrzeugkraftstoff, sondern für den haushalt: herd, kühlschrank, heizung laufen bei uns über gas. wir müssen nicht mit gasflaschen hantieren, sondern haben einen unterflurgastank mit 20l fassungsvermögen, den wir einfach so an der tanke auffüllen können – wenn das thema mit den adaptern nicht wäre: es gibt in europa mindestens 4 verschiedene und wir haben es versäumt, uns vor der abreise darüber schlau zu machen… unser verbrauch ist mit max. 15l pro monat alllerdings so gering, dass wir nur alle 6 wochen auf suche gehen müssen. abgesehen davon, dass es auch wieder ein fossiler brennstoff ist, ein prima system für uns.
… internet als kommunikations- und recherchemedium ist für uns unterwegs doch ganz schön wichtig geworden. in ländern, in denen wir länger bleiben, nutzen wir sim-karten für mobiles netz. das war in frankreich schon günstig mit 100gb für 1€ pro tag, in portugal sogar unbegrenztes datenvolumen für 1€ pro tag. und überall viel besseres netz als in deutschland.
… kleiner alltagsluxus macht große freude: parkplatz direkt vor‘m waschsalon gefunden! bilbão/nordspanien dez‘18
… wasserversorgung ist ein großes thema. wir verbrauchen wenig, mit unseren 40L-brauchwasser-tank kommen wir locker eine woche aus, trinkwasser nicht mit eingerechnet. dieses lagern wir in 2x 5L-Glasbollen und freuen uns immer, wenn die mit leckerem wasser aus naturquellen füllen können, wie hier in nordspanien. eine anwohnerin entschuldigte sich im vorbeigehen bei uns für den zustand auf dem boden des quellhäuschens, das wasser selbst war erstklassig.
… der tag beginnt und er endet mit einer hunderunde. nicht anders als im festen wohnsitz, nur dass gegend und strecke immer wieder neu sind. hier in den bergen in nordspanien, dez.‘18
…bis zum letzten moment draußen sein können – bevor das unwetter eintrifft. mit wind und den ersten regentropfen dann schnell rein in den bulli. hier bei hondaribbia/baskenland, nov.‘18
…übernachten im öffentlichen raum kann heißen: wachwerden durch müllabfuhr, kommunale
gartenarbeiten o.ä. lautstarkes, wie hier in saint-étienne-de-baigorry/pyrenäen, nov 2018.
…begegnungen mit tieren! auch mal einen eigenen blogeintrag wert…
hier am fuß des mont jarra/pyrenäen, nov. 2018
…unpassende stellplätze, manchmal stundenlange stellplatzsuchen. sowas wie hier: lange, steile, kurvige anfahrt zu einem platz mit gigantischer aussicht, oben angekommen: viel zuviel wind, zum übernachten an diesem tag ungeeignet – weitersuchen! wie hier auf mont jarra bei irouleguy/pyrenäen. mehr zum thema: zur stellplatzsuche oder „eichen sollst du weichen“
…unser wunderbarer reisehund. mehr zu zino: Hot Dog oder: Zino auf Reisen
… bewegung! besonders, wenn wir lange fahren müssen wir das viele sitzen ausgleichen, sonst: ischias, rückenschmerzen & co. saint-jean-pied-de-port/pyrenäen nov ‘18
…alle paar wochen mal alles raus zum großputz. hier in saint-jean-pied-de-port/pyrenäen, nov. 2018
…improvisation! hier bei einem outdoor-waschplatz. pyrenäen nov.‘18
… frischluft! unsere dachluke zum aufkurbeln über’m kopf im hochdach-bett. pyrenäen, nov ’18
… 2 stockwerke! hier zino im erdgeschoss und ilka im obergeschoss – nichtleicht zu fotografieren… der schlafplatz im hochdach hat 2 fenster: ein großes nach vorn und eine dachluke mittig, siehe oben.
…den bulli verkleiden. hier als leuchtturm 🚨 franz. mittelmeerküste, fast spanien, nov’18

… dinge mitschleppen, die nicht oft genutzt werden können. unsere räder kommen nicht an jedem stellplatz zum einsatz 😉 in den bergen bei gruissan/frankreich, nov ’18
… manchmal den luxus der ersten reihe genießen zu können! carro/franz. mittelmeerküste, nov’18
… kompromisse bei den schlafplätzen machen. sowas ist nicht unsere liebste art von stellplatz, aber wenn lage und aussicht stimmen (siehe unten und oben) nehmen wir die enge und charmefreiheit solcher plätze gerne in kauf… fischerdorf carro, frankreich, nov’18
… stühle raus! auch ein rares vergnügen, denn sobald was vor dem wagen steht, ist es „campen“ und das ist fast überall in europa außerhalb von camping- oder wohnmobilplätzen verboten. parken ist hingegen fast überall erlaubt, und da wir überwiegend freistehen, müssen wir „parken“. eigentlich haben wir für die stühle keinen platz im bulli und oft genug nervt es, sie von a nach b nach c zu verräumen. um so mehr genießen wir die momente, in denen wir sie nach draußen stellen und benutzen können! hier in carro, fischerdorf an der französischen mittelmeerküste
…wäsche im freien trocknen – nur ab einer gewissen verweildauer möglich, carro/france im nov.’18
… immer wieder besondere outdoor-picknickplätze genießen dürfen, französische südküste, nov’18
… panorama in der offenen heckklappe. leider ein eher seltener genuss, denn meist hängen die räder dran. umso schöner, wenn möglich. hier am gleicher ort wie unten
… alternative wäscheleinen zu nutzen. nach dem waschen: waschlappen trocknen, im hinterland der französischen rieviera, nov ’18
… (uns) outdoor-waschen oder -baden zu dürfen! das lieben wir und dazu basteln wir eines tages einen extra blogeintrag! hier an der italienischen riviera, november ’18
… viel zeit in waschsalons, an der rückseite von großen supermärkten (dort gibt es in frankreich, spanien und portugal oft öffentliche waschmaschinen und trockner) oder – wie oft in portugal – am rande von tankstellen. hier in norditalien, november ’18
… fahrkunst ist von vorteil – ilka kann‘s!
hier in einem bergdorf am comer see, okt/nov’18. siehe auch Wir sind in Livo
…privatsphäre adé! nonstop zusammen auf nur 6 quadratmetern kriegen wir ALLES voneinander mit – das muss man mögen! oder sich lieben ❤ auf dem grimselpass im oktober ’18
… carpe diem! wetter und belebtheit unserer stellplätze machen es zu einem eher seltenen luxus: morgens gleich draußen bettzeug und schlafklamotte lüften. zentralschweiz, okt.’18
… reparaturen und wartungen am bulli nicht vom vertrauten schrauber machen lassen zu können. wir müssen das wagnis eingehen, unbekannte an unser fahrbares zuhause zu lassen… im falle der werkstatt bei freiburg ein unverhoffter glücksfall! s. boxenstopp in freiburg
… draußen leben. und draußen haushalten wie hier beim outdoor-abwasch. gleicher ort, sept. ’18
… platzsparende küchenutensilien und werkzeuge benutzen. vom großen bodum-schäumer auf den kleinen schneebesen umgestellt – geht auch! irgendwo in deutschland, sept ’18
… stauraum optimieren! neben ausmisten ein muss für ein leben auf kleinem raum. tückisch: je mehr stauraum, um so mehr zeug.. hier unser badezimmer vor und nach der stauraum-aufstockung bei ikea. sept. bzw. dez. ’18
… merken, wie wenig wir wirklich brauchen! trotzdem wir fast all unser hab & gut verkauft und gespendet haben, ist zuerst doch noch viel zuviel zeug im bulli gelandet. inzwischen haben wir noch einiges an ballast abgeworfen und vermissen nichts davon – selbst ich (pia) alte sammlernatur nicht. und dieser prozess ist scheinbar noch nicht abgeschlossen – das ausmisten geht weiter. wir sind gespannt, wie minimalistisch wir ‚enden‘. und haben den eindruck, das klischee stimmt: leichtes gepäck macht leicht in kopf & herzen 💕
… am anfang war das chaos. uckermark, september ’18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.