stellplatz of the day…

salema im nieselregen, 17. februar 2019 (obiges bild)

zum übernachten stehen wir fast immer frei, unabhängig von camping- oder wohnmobilplätzen, und finden – oft unterstützt von park4night, einer community-basierten stellplatz-app und immer mehr auch durch empfehlungen anderer reisenden – meist richtig heimelige plätze. worauf wir bei der suche achten, beschreiben wir näher hier: zur stellplatzsuche oder „eichen sollst du weichen“.

unsere schlaf-, siesta- oder rastplätze sind oftmals spektakulär, was die aussicht angeht, manchmal ungewöhnlich, meist befinden sie sich in schönster natur – auf jeden fall finden wir sie sehenswert und möchten sie euch gerne zeigen. und den stellplätzen auf diese weise ein kleines denkmal setzen zum dank, dass sie uns ein temporäres zuhause gewesen sind 💛

mit lena und ihrem t3 auf einem grünen parkplatz in salema, 17.2.2019
nochmal in burgau, diesmal am unteren strandparkplatz, 16.2.2019
2 alte schönheiten auf der klippe hinter lagos am 15. februar 2019
mal wieder strom nutzen: alle akkus aufladen, backups für die handys machen und so auf dem campingplatz in lagos, 14.2.2019
unten: sonnenuntergang mit bulli vor lagos am 13. februar (danke, lena, für das foto!). oben: wir verschönern uns mit blümchen den ausblick, nachdem sich ein dickes, langes womo direkt vor uns platziert hat… gleicher platz am morgen des valentinstags 2019
hinter den dünen in lagos mit einigen anderen bullis, 13.2.2019
im an den hang gewürfelten burgau haben wir eine uckermärkerin getroffen! 11. februar 2019
allein mit feuerchen und weitblick über den atlantik auf einer klippe hinter lagos, 9.+10.februar 2019
rechtzeitig zum sonnenuntergang mit vielen anderen in lagos, 8. februar 2019
zweite nacht bei ferragudo, 7.2.2019
in ferragudo mit blick auf portimão, 6. februar 2019

inmitten von thymian auf den klippen zwischen armaçao de pera + ferragudo. ich blieb mit zino am strand und ilka nahm ein morgenbad in der kleinen bucht unterhalb unseres schlafplatzes, 5.2.2019

ein zuhause mit „türklingel“! in den dünen am strand bei armaçao de pera, umgeben von duftenden ginsterbüschen am 4. februar 2019
treffen mit daniela & alexander (portrait 3: daniela & alexander) am 3.2.2019
am strand bei quarteira angekommen, die regentage sind vorbei, sonne satt und weihnachtsschmuck in den pinien. wir freuen uns auf eine lichtmess-nacht mit meeresrauschen am 2.2.2019
vorerst (bei tavira sagen wir niemals nie ;-)) letzter morgen an der lagune bei tavira. nach der januar-kur für mensch & bulli geht es heute gen westen! 2.2.2019
mal wieder an der lagune bei tavira. nachdem der gasspezialist mit den goldenen händen dort in der nähe gestern unser problem mit dem gastank weggezaubert hat! hier eindrücke von der morgendlichen hunde-strandflitze-runde am 1. februar 2019
sehr nettes wiedersehen mit pola & johannes (portrait 1: pola & johannes) an der fonte benémola, 31.1.2019
bei der fonte benémola, seit langem mal wieder bewölkter himmel und etwas regen. der bringt uns frische, würzige luft und ein paar gemütliche ruhetage, 28.-30.1.2019
windig und wunderschön: unser wochenenddomizil 27.1.2019
unser wochenenddomizil im hinterland der algarve, 26.1.2019
ruhige stichstrasse mit netter nachbarschaft (portrait 2: susanne) am rande von são bras de alportel, am morgen des 26.1.2019
wieder an der fonte benémola – zu schade, dass ich die geräuschkulisse im hintergrund hier nicht hochladen kann: vögel, zikaden, blätterrauschen und sonst nur tiefe stille! 23.+24.1.2019
mitten in são bras de alportel (dank tipp von „der vermeintlichen ute“), wo wir morgen früh einen werkstatttermin für den bulli haben. sehr süßes städtchen! 22.1.19
tavira, schon wieder! wir haben 1 guten grund: das paket, dem wir seit 2 wochen hinterherjagen, und das 1x schon wieder zurück in deutschland war… 21.1.2019
bei der fonte benémola im hinterland der algarve, 19.+20.01.19 leider den blutmond/die mondfinsternis verpasst, da datum verwechselt… dann halt in hundert jahren wieder 😉
zweite nacht am Pego do Inferno, diesmal ganz alleine. 18.1.2019
frühe hunderunde oberhalb des Pego do Inferno im hinterland der ostalgarve, 18.1.2019
unsere sehnsucht nach den bergen führt uns zum sonnenuntergang ins hinterland, 17.1.19
mal was anderes 😉 mit intakten bremsen (yeah!) unter bewölktem himmel auf dem kommunalen parkplatz neben bioladen und markthalle in tavira am 16./17.1.2019
auch zino liebt diesen stellplatz an der lagune bei tavira, 15.1.2019
und wieder: die lagune vor tavira im letzten sonnenlicht am 14.1.2019
am 13.1.2019 in den dünen bei armaçao de pera, wo sich der wohnmobil-service-laden befindet, der unser leck im gastank beheben sollte: erfolglos – blogeintrag dazu folgt 😉
zurück in tavira: dachfensterblick auf den sonnenaufgang über der lagune am 12.1.19
blick aus dem dachfenster auf einen womo-stellplatz bei almancil, wo wir auf das eintreffen der bremskraftverstärker für unseren bulli warteten, 11.1.2019
sonnenuntergang über der lagune bei tavira/ostalgarve am abend des 9.1.2019
lieblingsplatz an der lagune vor tavira/ostalgarve, am abend des 7.1.19
wegen bremsendefekt werden wir noch länger hier bleiben – und haben nix dagegen: lieblingsplatz lagune vor tavira/ostalgarve. zino findet hier fast jeden tag neue freunde – viele camper mit hunden hier. 6.1.2019
bei cacela velha, toller ausblick auf lagune und atlantik. für uns heute (6.1.) leider nur ein rastplatz, denn seit oktober 2018 gibt es dort höhenbarrieren und verbotsschilder für campercaravans… jammerschade, aber sehr verständlich bei der immer größer werdenden womoflut (von der wir ja auch ein teil sind) und bei all dem müll, den viele hinterlassen (wovon wir kein teil sind)…
campingplatz rio farmosa in conceiçao/ostalgarve am 5.1.2019. da wir wegen defekter bremsen länger nicht fahren konnten, war die versorgerbatterie zum ersten mal leer und wir brauchten strom. wir waren das kleinste womo und wahrscheinlich die jüngsten dort… viele nutzten wohl das überwinterungsangebot von 330€ pro monat… sieht irgendwie gemütlich aus, war aber dicht an dicht, keinerlei privatsphäre, schon gar nicht akkustisch, auch nicht olfaktorisch – nix für uns, schnell wieder weg!
bei ebbe: muschelsammler*innen durch’s bullifenster gesehen am morgen des 4.1.19
schon die fünfte nacht in folge: lagune vor tavira/ostalgarve 2.1.2019
unser lieblingsplatz wird verschönert: die kommune verbessert die sandpiste zur lagune zwischen den campern. am morgen nach unserer 6. nacht dort, 2.1.2019
neujahrsausflug ins einsame, stille hinterland der algarve, an den grenzfluss zu spanien: ribeira da guadiana, 1.1.2019
kurz vor sonnenaufgang am neujahrsmorgen, lagune vor tavira/ostalgarve, 1.1.19
lagune bei tavira, die vierte – unser derzeitiger lieblingsplatz! und das letzte mal in diesem jahr geht die sonne unter. silvester 2018
morgenausblick am 30.12.2018, 4. nacht an der lagune bei tavira/ostalgarve
lagune bei tavira – mit unterbrechung unsere 3. nacht dort am 29.12.2018

nacht mit tidenhub: parkplatz am praia de cacela velha 28.12.2018

campingplatz monte gordo/ostalgarve, kurz vor der grenze zu spanien 25.-28.12.2018

zwischen salzwiesen und atlantik: an der lagune von tavira, algarve, 23.+24.12.2018
letzter stellplatz an der n2 (mehr zum gesamten roadtrip: portugals „route 66“) in ameixial im hinterland der algarve, 22.12.2018
und noch eine weitere nacht am albufeira de odivelas: wintersonnenwende!
wunderschöner campingplatz am stausee bei odivelas, 19.+20.12.2018
einziges foto vom dachfensterausblick am stausee „do gameiro“, 18.12.18
wundervoller schlafplatz mit blick über goís am 17.12.2018
wieder mal nicht so schlecht „notgelandet“ in castro daire, hier am morgen des 17.12.2018
mittagspause am 3. advent zwischen vila real und lamego in den weinbergen an der n2
stellplatzgefährten in vila real am 15.12.: oliven, maultier im wein und regenbogen
dachfensterblick: zwischen kirche und friedhof in vila real, 14.12.2018
wieder kein foto gemacht – daher hier welche aus der park4night-app: nochmal in chaves gestrandet, da am vortagsplatz auf der hochebene zu spät losgekommen, 13. dezember
sonne geht auf nach einer regennacht „hinter-den-bergen“/tras-os-montes am 12.12.2018
11.12.2018, gleich hinter spanisch-portugiesischen grenze haben wir ein schönes plätzchen am see gefunden, die 2. hälfte der nacht dann in der stadt verbracht, s. portugal!
in ourense/nordspanien, am rio miño, um die beeindruckenden heißen quellen dort zu genießen, 8.-10.12.2018. https://www.openstreetmap.org/#map=16/42.3480/-7.8798
brotzeitplatz auf der fahrt von der nordküste spaniens nach ourense kurz vor portugal, 8.12.2018
doch nochmal küste: cabo busto, 8.12., rechts schemenhaft am bullidach: das leuchtturmleuchten
2 nächte unterhalb des mirador del fito mit blick auf atlantik & picus de europa, 5.+6. dezember
bei cuchía am morgen des 5.12.18, letzter stellplatz direkt an der spanischen atlantikküste
bei sonabia am morgen des 4.12.18, bisher schönster platz in spanien, 20-grad-marke geknackt, 3 ganze monate unterwegs, s. auch 1/4 jahr unterwegs – geht‘s noch?!
blick auf die inseln von san juan de gaztelugatxe, 2.12., sehr stürmisch, besuch von 4 wilden katzen
windige nacht am leuchtturm bei lekeitio/baskenland, 1. dezember 2018
getaria, blick von gegenüber auf den bulli über der altstadt mit stränden, am morgen danach
getaria/baskenland am 30.11.2018 nacht in schräglage (bulli links unten) vor dem friedhof
30.11.18: brotzeit-plätzle mitten in wind & wetter am mirador jaizkibel, baskenland
29.11.2018: unterhalb einer kirche bei hondaribbia, oberhalb von irun und hendaye am atlantik
28.11.: schöne nacht am bouleplatz von saint-étienne-de-baigorry, am frühen morgen vor’m lärm der kommunalen gärtner geflohen, an einen netten frühstücksplatz am fluß (oben)
mont jarra, 28.11.2018 irre auffahrt! heute zum übernachten leiderleider zu windig …
… daher nur pausiert und im wind spaziert 🐩💨
in saint-jean-pied-de-port am 27. november nach 3 regen- und 2 magen-darm-krank-tagen auf dem dortigen verwaisten kommunalen womostellplatz: alles mal raus, in der sonne trocknen & auftanken ☀️
phantastisch geschlafen auf den höhen von lecumberry, 23.11.2018
mondaufgang über unserem schlafplatz am flüßchen bei Saint-Pé-de Bigorre, 22.11.2018
siesta und (heiliges)-wasser-auffüllen in lourdes am 22.11.2018
gleiche stelle wie unten am nächsten morgen, 22.11.2018
und wieder im letzten tageslicht gelandet: in bagnère-de-bigorre, kurz vor lourdes, 21.11.2018

21.november: heute wieder eine längere stellplatzsuche, jeweils mit grandiosem ausblick, siehe oben
nach ein paar erfolglosen stellplatzversuchen im letzten tageslicht mehr oder weniger notgelandet am ortsrand von saint girons mit (nachts zum glück weniger) stark befahrener strasse am gegenüberliegenden flussufer, sonst recht idyllisch. 21.11.2018
pausenplatz in netter gesellschaft, 20.11.2018 nachmittags
in diesem bild hat sich ein kleiner bulli versteckt – findest du ihn? mont louis, 20.11.2018
eisekalt und bombastisch schön: mont louis, pyrénéés orientales, am morgen des 20.11.2018
port vendres, fast an der spanischen grenze, aufregende anfahrt! 18. nov. 2018
bulli mit türmchen

leuchtturm von port vendres, bewachte unseren schlaf am 18.11.2018

bewegungspause am bewegten mittelmeer, das so tut als sei es atlantik, 18. november 2018
wegen strassenblockaden (anlässlich der proteste gegen benzinpreiserhöhungen am 17.11.2018) strandeten wir mit 3 spanischen campern auf einem charmefreien, aber überdachten supermarktparkplatz in narbonne – und verbrachten die regenreiche nacht im trocknen und ohne prasseln auf dem bullidach!
zwischen pinien und wein auf der höhe bei gruissan, 16.nov’18

no foto.. 
am 15.november sind wir in den abendstunden auf einem womo-stellplatz am rande von saintes-maries-de-la-mer in der camarque gestrandet – nicht besonders sehenswert (der stellplatz), vielleicht auch deswegen vergessen, ein foto zu machen.. als stellvertreterlis hier ein paar unscharfe, verwackelte flamingos aus der gegend:  

les flamandes roses de la camarque

 

schlafplatz im fischerdorf carro am 14.11.2018

schlafplatz in sanary-sur-mer am 13.11.2018

 

 

rastplatz zu brotzeit & spazierle bei rayol-canadel-sur-mer am 13.11.2018

schlafplatz oberhalb der brandung am 12.11.2018 in rayol-canadel-sur-mer

img_8212

sonnig-windiges siesta-plätzle oberhalb von rayol canadel sur mer, 12.11.2018

 

A052C698-9837-4D3F-9FFE-79C41DFC575D
nach flucht vor nebel & feuchtigkeit oben in den bergen gar nicht mal schlecht ‚notgelandet‘ mitten in cavalaire-sur-mer, kleine stichstrasse zum strand am 11.11.2018

seit freiburg mal wieder auf einem (jetzt in der nebensaison verlassenen) campingplatz – zum trinkwasser-auffüllen (wir vermissen die in italien überall vorhandenen kleinen brunnen und wasserhähne) in der gemütlichen kleinen bucht von agay, beeindruckende rot-steinige küstengegend, 10.11.2018

3340CD8A-06C4-4D81-8E23-C70FB245EE1B
mit fernblick über die cote d‘azur: nizza und antibes, schemenhaft dahinter st. tropez

 

C0729CB6-BA54-4BE5-A6CA-7FCFBD2B7AAA
atemberaubender platz: hoch über monaco, unser erster halt en france: la turbie, 9.nov’18

letzte station in italien und erste direkt am meer mit brandung im ohr:
san lorenzo al mar, riviera dei fiori, 8. november 2018

am friedhof von noli, mit blick auf’s mittelmeer, 7.11.2018

stellplatz oberhalb von genua mit gigantischer aussicht, am 6.11.2018

schlafplatz am wegesrand mit blick auf die trebbia, 5.11.2018

am morgen des 5. november beschließen wir, doch nicht nach süditalien zu reisen zum überwintern, sondern dem dortigen dauerregen zu entfliehen und uns auf den weg gen portugal zu machen: ciao ciao, bella italia!

eine nacht in den weinbergen am iseo-see/norditalien, 4.11.2018

gegenüber von livo am kloster von piona übernachtet, 3.11.2018

in netter gesellschaft neben dem friedhof von livo übernachtet am 2.11.2018

auf dem weg zu unserem dauerregen-unterschlupf, ferienwohnung in livo, 27.10.-2.11.2018

rastplatz auf dem weg nach livo, an der kirche bei peglio, oberhalb vom comer see, 27.10.2018

ohne foto: am 26.10. übernachteten wir vor dem geschlossenen campingplatz in dongo mit blick auf den comer see

siestaplart am luganer see, 26.10.2018

vira am lago maggiore, 24.-26.10.2018

rastplatz nach grimsel- und simplonplatz, 24.10.2018

img_7416-1
grimselpass, wallis/schweiz am 23. oktober 2018, siehe auch hinter uns der pass!

 

239772AA-0600-4581-ABF4-D3FB1E81358E
unten mitte, tief unter den bäumen versteckt, unter‘m verbotsschild: der bulli am sarner see
BEDD394E-EA50-4CD7-8CDE-A0C799F72A68
am sarnersee in der schweiz beim lüften und oben mit fensterblicken am morgen, 22.10.2018

16.-22.10.2018: einer der wenigen campingplätze, die wir gerne mögen: camping hirzberg in freiburg. dort haben wir fast eine woche verbracht, um dem bulli in der hiesigen käferwerkstatt den letzten schliff zu verpassen: boxenstopp in freiburg

no foto
am abend lange auf wundervollen höhen zwischen schwäbischer alb und schwarzwald nach einem stellplatz gesucht, im dunkeln schließlich in einer langweiligen seitenstrasse am dorfrand ‚notgelandet‘… 15.11.2018

BB8EFE01-BF77-4D7C-8995-7BD250216713
rastplatz am neckar, kleine radtour gemacht, 15.10.2018

 

31F0580E-0061-4F0E-AA61-A0C43B48F92C
übernachtungsplatz in rottenburg am neckar, vom italiener gegenüber aus, 14. okt’18

 

AC9F5BD0-9DC0-4C9F-BF0E-A3E600A58178
irgendwo am neckar, rast mit irgendwas-am-tablet-daddeln, 14. oktober 2018

 

nachtplatz bei wala auf der schäbischen alb, zino paßt auf. 13.okt‘18

669F8D47-D6B3-4C41-B9D4-8534E12BED1D
heimeliger schlafplatz an einer pferdekoppel auf der schwäbischen alb, 12.10.2018

mittagspause am neckar, mal auf einem womo-stellplatz – unser bulli ist winzig!

20363E7A-3C39-4038-A204-12A826CD17A2
zum endgültigen aufbruch nach familien- und freund*innenbesuchen nochmal auf der freiheit im odenwald, 11.okt‘18

 

B43B0DE5-5B93-43A1-9D2C-A4F5D474916E
und nochmal in gernsheim – der rhein versteckt sich unter dem morgennebel, oktober 2018

wieder am rhein in gernsheim

E2BF555D-0975-43E0-AFCF-87222698B09D
morgennebel am rhein bei gernsheim, lieblingsstellplatz von pia‘s eltern aus. oktober 2018

 

DABFEB7F-67D4-4979-9CC0-D86D05E5C465
auf der freiheit, wanderparkplatz im schönen odenwald, über nacht im september 2018

übernachtung im rothaargebirge, hochsauerland, september 2018

9346C8C9-6AF7-4F5D-B36E-39E96C19BC36
familienbesuch in westerkappeln, september 2018

 

9fef116f-a08a-4633-abab-835faaea8684.jpeg
siestaplatz an der fischbeker heide bei hamburg, september 2018

 

DAA570FA-D0BB-46B7-99B4-724CFC68EC9B
bullibruder getroffen, ikea-parkplatz bei lübeck, september 2018

zwischendurch mal an‘n strand bei st. peter

5ABE32E7-3AE6-44DB-A5A0-02F43CFCD62B
eine woche lang letzte-kisten-räumen und sortieren bei hertha in koldenbüttel, sept’2018
81D9D26F-7C53-4DD8-AAE8-4FDED0D4BD4D
nachbarinnen bei husum

15346251-E207-4BD2-A104-FA29833DC18B

schlafplatz hinter‘m nordseedeich bei husum, september 2018
B10899F3-9945-41CC-93E8-CC3F5E0A64BE
regenausblick in fallshöft, september 2018

 

3D2F6485-7948-4A87-83B0-6926405D4BD6
fingerzeig auf den bulli am bülker leuchtturm bei kiel, siestaplatz am 6.9.2018

morgenröte über der wakenitz

702FA97F-6092-4AC5-8574-50F35AF3E710
an der wakenitz im alten wohnviertel in lübeck, 5. september 2018

 

CB523768-68F5-4DA8-A92E-53C97809E300
steinbeck im klützer winkel an der ostsee, 4. september 2018

wir hören? NICHTS! nach dem stress der haushaltsauflösung am ersten stellplatz an der ostsee mitten im grün und in himmlischer ruhe aufgewacht – seelenbalsam!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.